Die richtige Berufswahl zu treffen ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Viele Aspekte müssen hier mit berücksichtigt werden und oft macht sich angesichts der vielfältigen Möglichkeiten Ratlosigkeit breit. Die Konzepte und Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung an der Luisenschule sollen helfen, vor dem Hintergrund individueller Interessen und Fähigkeiten berufliche Perspektiven zu entwickeln sowie Möglichkeiten der Realisierung aufzuzeigen.

Angebote und Praktika in der Sekundarstufe I

Unser Konzept ist eingebettet in das Bestreben die Schule zu öffnen. Es werden vielfältige Kooperationen mit außerschulischen Einrichtungen/Partnern angestrebt:

  • Kultur (z.B. Theater an der Ruhr)
  • Sozialeinrichtungen (z.B. Altersheime, Kindertagesstätten)
  • Dienstleistungsbereiche ( z.B. Zeitung, Verkehrsbetriebe)
  • Produktionsbereiche (z.B. Handwerksbetriebe, Industrie)
  • Landschaft/Umweltschutz (z.B. Patenschaften für Spielflächen)

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen also vor Ort in einer authentischen Situation die Arbeitswelt erleben. So erfahren sie gebraucht zu werden, sinnvoll etwas beisteuern zu können und Verantwortung zu übernehmen. Die Vorbereitung auf das „große“ Berufspraktikum in der Jahrgangsstufe 10 und die Unterstützung zur Entscheidung für ein Studium oder einen Beruf beginnen an der Luisenschule bereits in Klasse 6. Hier folgt eine Übersicht.

Übersicht über die Angebote/ Praktika

Klasse/ Stufe Angebot/ Praktikum Erläuterungen
6 Arbeitsplätze von Eltern Die Schülerinnen und Schüler erkunden die Arbeitsplätze der Eltern. Sie werden von Eltern, die die Gelegenheit haben, ihren Arbeitsplatz vorzustellen, eingeladen und erhalten so die Möglichkeit, im Rahmen dieses Schnuppertages“ erste Erfahrungen in der Berufswelt zu erleben.
7 Girl's and Boy's Day Die Teilnahme an diesem Aktionstag mit zahlreichen Angeboten aus Wirtschaft und Industrie ist für unsere Schülerinnen und Schüler verbindlich.
8 Sozialpraktikum Die Schülerinnen und Schüler führen ein zweiwöchiges Praktikum im sozialen Bereich durch und engagieren sich in dieser Zeit in sozialen Einrichtungen, z. B. im Krankenhaus und Altenheim, in Behinderteneinrichtungen, bei der Mülheimer Tafel usw. Weitere Informationen zum Sozialpraktikum sind weiter unten zu finden.
9 Vorbereitung des Berufspraktikums Den Schülerinnen und Schülern werden als Vorbereitung des Berufspraktikums in derJgst. 10 verschiedene Informationsprogramme angeboten. So erhalten sie die Möglichkeit, durch einen Kompetenzcheck ihre Stärken deutlich zu erkennen, Interessenlagen auszuloten und noch wenig entdeckte und ausgebildete Anlagen zu entwickeln. Ein Besuch im BIZ gibt Einblicke in die Vielfalt der Berufsbilder.
EF (Jgst. 10) Berufspraktikum Zu Beginn des zweiten Halbjahres der EF (Jgst. 10) absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein zweiwöchiges Berufspraktikum. Die Reflexion der Erfahrungen findet zum einen in der Ausarbeitung eines ausführlichen Praktikumsberichtes statt, zum anderen in der
Präsentation der Ergebnisse für Schüler und Schülerinnen anderer Jahrgangsstufen (insb. Stufe 9).

Weitere Informationen zum Sozialpraktikum

Das Sozialpraktikum soll die Schülerinnen und Schüler für die besondere Situation anderer Menschen sensibilisieren, ihnen die Möglichkeit geben, über den eigenen Lebensbereich hinaus zu denken, Verantwortung für andere zu übernehmen und dadurch auch die eigenen Möglichkeiten und Stärken zu erfahren. Weitere Informationen zum Sozialpraktikum sind im Download-Bereich zu finden.

Ziele der Angebote und Praktika

Ziel all dieser Maßnahmen ist es, die Schülerinnen und Schüler auf die Berufswelt besser vorzubereiten, ihnen Einblicke zu geben in den Berufsalltag, ihnen Forderungen zu verdeutlichen, die an sie gestellt werden, aber auch natürlich, sie aktiv zu unterstützen in der Erkundung ihres eigenen Profils und der Wahl des Studiengangs bzw. der Ausbildung.

Angebote und Praktika in der Sekundarstufe II

Unitrainees

Unitrainees ist ein Programm der Universität Duisburg-Essen gefördert von der Mercatorstiftung. Als Pilotschule innerhalb dieses Programms bieten wir im Verlauf der Oberstufe 8 Module an, die Orientierungshilfen bei der Studien- und Berufswahl geben.

Modul Modulname Erläuterungen
1 Potentialanalyse Erarbeitung von Kompetenzen und Interessen;
Erstellung eines persönlichen Profils
2 Informationsmanagement Wege und Vorgehensweisen zur Erschließung von Informationen;
Einordnung und Strukturierung der Informationen
3 Entscheidungsmanagement Aufbau, Struktur und Funktion von Entscheidungsprozessen;
Relevante Einflussfaktoren für die Entscheidung; Hilfestellungen für die Entscheidungsfindung
4 Ökonomische Faktoren Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten für ein Studium;
Einordnung und Bewertung von Arbeitsmarktprognosen
5 Zeit- und Selbstmanagement Zeitplanung (Work-Life-Balance, Wochenplan); Lebensvision entwickeln, Ziele benennen;
Planung und Strukturierung eines Studiums
6 Wissenschaftliche Arbeitstechniken Schritte der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit;
z.B. Umgang mit Literatur, Festlegen eines Themas
7 Erfahrungen mit der Institution Universität Kriterien der Hochschulwahl, Aufbau eines Studiums;
Angebote der Hochschulen für Schülerinnen und Schüler nutzen
8 Studentenleben Aufbau einer Hochschule, Beratungsmöglichkeiten;
Unterschied Schule – Hochschule, Pro & Contra Studium

Ausgehend von einem individuellen Kompetenzprofil werden systematisch Module zum Informations- und Entscheidungsmanagement erarbeitet sowie Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums aufgezeigt. Der zweite Block geht konkret auf organisatorische und akademische Anforderungen an Studierende ein. Eine detaillierte Darstellung findet sich unter http://www.uni-due.de/uni-trainees/index.shtml.

Schülerbetriebspraktikum

In der Jahrgangsstufe EF nehmen alle Schülerinnen und Schüler an einem zweiwöchigen Betriebspraktikum teil. Alle Schülerinnen und Schüler bemühen sich selbstständig um einen Praktikumsplatz ihrer Wahl. Der Ausbildungsbetrieb sollte im Stadtgebiet Mülheims liegen (Etwaige Ausnahmen sind vorab mit den Beratungslehrern abzustimmen). Zum Betriebspraktikum wird ein Praktikumsbericht angefertigt, der bei dem jeweiligen Betreuungslehrer abzugeben ist, der Euch auch während des Praktikums im Betrieb besucht. Hier: Leitfaden Praktikumsbericht.

Online-Praktikumsbörse

Seit dem Januar 2012 steht für die Praktikumssuche die Internet-Plattform www.praktikum-mh.de zur Verfügung. Bis jetzt sind hier schon 46 Anbieter von Praktika vertreten.

Duales Praktikum

Die Luisenschule kooperiert im Bereich der Studienorientierung eng mit der Universität Duisburg Essen, so dass pro Jahrgang eine begrenzte Zahl von Schülerinnen und Schüler an einem dualen Praktikum teilnehmen können. Das Duale Praktikum verbindet ein einwöchiges „Schnupperstudium“ (an der Universität) mit dem normalen zweiwöchigen Betriebspraktikum. Betreut durch die Studienberatung (ABZ) der Universität erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung in die Angebote und Institutionen der Universität, erstellen einen Stundenplan und nehmen innerhalb einer Woche an regulären Vorlesungen und Seminaren teil. Im Anschluss an diesen universitären Teil absolvieren die Schülerinnen und Schüler ihr Berufspraktikum in einem Berufszweig, der zu dem zuvor besuchten „Schnupperstudium“ passt. So werden Studium und spätere Berufspraxis in einem Praktikum miteinander verzahnt. Info unter http://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte.shtml.

Tandempraktikum

In Zusammenarbeit mit der Rembergschule für Behinderte (LB) können Schülerinnen und Schüler, die sich für den Bereich Sonderpädagogik interessieren, einen Schüler der Rembergschule in ein Betriebspraktikum begleiten und die Betreuung übernehmen. Mehr Info unter http://nw.schule.de/mh/remberg/index.php.

ROBIS (Rotary Berufs Informations Service)

Die Rotary Club richtet jedes Jahr eine Berufs- und Studieninformationsveranstaltung an einer der weiterführenden Schulen Mülheims aus. Ausgesuchte Fachleute berichten aus der Praxis aus unterschiedlichsten Berufsfeldern und stehen für gezielte Fragen zur Verfügung.

Schülerinfotag der Universität Duisburg-Essen - Jahrgangsstufe 12

Jedes Jahr im Januar veranstaltet die Universität Duisburg-Essen einen Infotag für Schülerinnen und Schüler. Der nächste Infotag findet am ??? statt. An diesem Tag werden sowohl am Campus Duisburg wie auch am Campus Essen die Studiengänge vorgestellt.Mehr Info und zusätzliche Programmübersichten gibt es unter: http://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/infotag.

Stipendienprogramm #ichmachwasanderes

Das #ichmachwasanderes-Stipendienprogramm fördert Studierende, die nicht den klassischen Elitedefinitionen entsprechen. Es richtet sich an Studierende, die keinen gradlinigen Lebenslauf haben und mit klassischen Mustern brechen. Gute Noten, kurze Studiendauer o. Ä. sind für den Erhalt des Stipendiums keine Voraussetzung. Die Förderung besteht aus einem Vollstipendium im Wert von 9.900 Euro für ein Auslandssemester an der Capilano University in Kanada inkl. Flug, Unterkunft und Verpflegung.

Wer darüber hinaus nach Stipendien und anderen Förderprogrammen suchen möchte, der sollte sich auf myStipendium.de informieren. Mithilfe eines Matching-Verfahrens können Studenten mit wenigen Klicks genau herausfinden, welche Stipendien und anderen Studienfinanzierungsformen im eigenen Fall für das Studium beantragt werden können. www.mystipendium.de umfasst mehr als 2.100 Stipendienprogramme und andere Förderungen mit einem Gesamtwert von mehr als 465 Millionen Euro pro Jahr.

Weitere aktuelle Angebote zur Studienorientierung finden sich am Infobrett vor dem Praktikumsbüro.