Online-Formular zur Anfrage auf Neuanlage oder Änderung eines AG-Angebotes (NUR FÜR LEHRER:INNEN!)

Eine Anfrage über das folg. Formular darf nur durch eine Lehrkraft der Luisenschule gestellt werden! Erreicht uns eine solche Anfrage zur Neuanlage, Änderung oder Löschung einer AG, verifizieren wir zunächst den Antragstellenden als Lehrkraft der Luisenschule, indem wir eine E-Mail zwecks Bestätigung und Überprüfung der Eingaben versenden. Daher ist bitte zwingend i.F. eine E-Mail-Adresse anzugeben!

Bitte beachten: Alle mit * gekennzeichneten Eingabefelder sind Pflichtfelder zur Eingabe und müssen ausgefüllt werden. Unabhängig vom Typ des Editiervorganges einer AG (Neuanlage oder Änderung) müssen alle Pflichtfelder ausgefüllt werden. Bei Neuanlage oder Änderung einer AG bitte möglichst vollständige Angaben machen, so dass das AG-Angebot auch online gestellt werden kann. Bei der Löschung einer AG genügen die Pflichtangaben.

Editiervorgang:*
Themenbereich der AG:*
Was ist die Summe aus 4 und 3?
Online-Formular zur Anfrage auf Löschung eines AG-Angebotes (NUR FÜR LEHRER:INNEN!)

Eine Anfrage über das folg. Formular darf nur durch eine Lehrkraft der Luisenschule gestellt werden! Erreicht uns eine solche Anfrage zur Neuanlage, Änderung oder Löschung einer AG, verifizieren wir zunächst den Antragstellenden als Lehrkraft der Luisenschule, indem wir eine E-Mail zwecks Bestätigung und Überprüfung der Eingaben versenden. Daher ist bitte zwingend i.F. eine E-Mail-Adresse anzugeben!

Bitte beachten: Alle mit * gekennzeichneten Eingabefelder sind Pflichtfelder zur Eingabe und müssen ausgefüllt werden.

Editiervorgang:*
Bitte addieren Sie 7 und 6.

Arbeitsgemeinschaften (AGen)

Neben dem Unterrichtsangebot steht den Schüler:innen der Luisenschule auch ein abwechslungsreiches Angebot an  diversen Arbeitsgemeinschaften (AGen) zur Verfügung. Die AGen werden von Lehrkräften sowie auch engagierten Schüler:innen und Eltern durchgeführt.

Der folgenden Übersicht können die AG-Angebote entnommen werden und darüber auch die AG-Leitungen via E-Mail kontaktiert werden.

Haben wir dich neugierig gemacht...? Dann scheue dich nicht uns anzusprechen oder via E-Mail zu kontaktieren!

(Stand: 04/2024)

AG-Angebot Bereich Zielgruppe (Jgst. von...bis) AG-Leitung(en)/ Kontakt Wann? Wo? Bemerkung(en)
Bienen MINT   Andreas Schymik
Lina Bombeck
Di 13:15 - 14:00 Uhr B103  
BigBand Musik 9 – Q2 Johannes Küssner Fr 15:00 - 17:00 Uhr Aula  
Chor Luise singt Musik 5 – Q2 Dana Bunse Di 13:05 - 14:00 Uhr Musikraum II (A212) Voraussetzung: Freude am Singen mit anderen Schüler:innen
DELF-Zertifikat
(A2 und B1)
Sprache 8 - 9 Lorena Revuelta Di 13:05 - 13:50 Uhr
Do 13:05 - 13:50 Uhr
Nach Vereinbarung weitere Niveaus nach Absprache
DELE-Zertifikat Sprache 9 - 10 Roman Knost Di 13:05 - 13:50 Uhr Nach Vereinbarung In der DELE AG bereiten sich interessierte Schüler/innen auf die so genannten DELE Prüfungen vor, um ein Sprachzertifikat der Spanischen Sprache zu erwerben.
Fitness AG LuisenGym Sport 7 - Q2 Tim Bolender

Leander Abel
Do 13:30 - 14:30 Uhr
Fr 13:30 - 14:30 Uhr
Gymnastikraum C103 Die Fitness AG im LuisenGym bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich aktiv zu bewegen, ihre Fitness zu verbessern und gemeinsam Spaß an der Bewegung zu haben. Unter der Leitung von erfahrenen Trainern werden verschiedene Übungen und ein entspanntes Trainingsumfeld angeboten, das sowohl die körperliche Fitness als auch das Gemeinschaftsgefühl stärken. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, hier ist jeder willkommen, der etwas für seine Gesundheit tun möchte. Die AG findet jeden Donnerstag und Freitag von 13:30 bis 14:30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Seid dabei und macht mit bei der Fitness AG im LuisenGym!
Junior-BigBand Musik 5 – 9 Johannes Küssner Fr 13:15 - 14:15 Uhr Aula  
MINT
(mit Schwerpunkten Biologie, Chemie)
MINT 5 - 6 Sahin Durmus Di 13:15 - 14:00 Uhr A219 (Chemie-Raum II)  
MINT (Physik, Technik, Informatik) MINT 5 - 7 Dr. Thomas Schlake Di 13:00 bis 14:00 Uhr A020 In der MINT-AG könnt ihr eigene kleine Videospiele erstellen und Sachen bauen, z.B. Roboter, Katapulte und Boote. Wenn ihr besonders für die Naturwissenschaften brennt, könnt ihr an einem der vielen Wettbewerbe teilnehmen, die wir anbieten.
Musical Musik 5 - Q2 Dana Bunse

Christian Gerwers
Do 15:30 - 16:30 Uhr Aula Voraussetzung:
Freude am Singen und Schauspielen
Music is Life! Musik 8 - Q2 Jens Soeparwata Do 13:00 - 14:00 Uhr Musikraum II (A212) Gemeinsames Musizieren gegen Stress. Du liebst es Musik zu machen? Du singst oder spielst ein Instrument? Dann bist du herzlich willkommen!
Bei Interesse kannst du auch ohne vorherige Anmeldung vorbeikommen.
Oberstufenchor Musik EF - Q2 Dana Bunse Freitags in gerader KW
14:45 - 15:45 Uhr
A212  
Rechtskunde Sonstige 10 Michael Bock Di 13:10 - 14:45 Uhr B102 Start am 26.02.2024
Schulbuchausleihe Sonstige 9 - Q1 Andreas Schymik Mi 13:00 - 14:00 Uhr D107 Beginn: 09.09.2020
Max. 12x Teilnehmer
Schulsanitätsdienst Sonstige 9 Weert Georges
Herr Neitzel (Johanniter)
Mi 13:00 - 14:00 Uhr B102 / B103  
Take it easy! Sonstige 5 Imke Kiesow Mo 13:00 - 14:00 Uhr
C103
Mo 13:00 - 14:00 Uhr
C103
 
Triathlon Sport 5 - 8 Ralf Bell Athletik, Laufen, Radfahren:
Donnerstag, 17.00-18.30 Uhr, Sportplatz Saarn, Mintarder Str.
Schwimmen:
Sonntag, 15.00-16.00 Uhr, Südbad an der Südstraße
Athletik, Laufen, Radfahren:
Donnerstag, 17.00-18.30 Uhr, Sportplatz Saarn, Mintarder Str.
Schwimmen:
Sonntag, 15.00-16.00 Uhr, Südbad an der Südstraße
Bitte Anmeldung bei Herrn Bell!
Umwelt MINT 5 - Q2 Lars Wolf Do 13:05 bis 14:00 Uhr A117 (Bio-Raum II)  
Japan Sprache   Dr. Thomas Schlake Mi 13:00 bis 14:00 Uhr A017 In der Japan AG könnt ihr
einen Einblick in die japanische
Kultur bekommen und so faszinierende Besonderheiten kennenlernen.
Interessierte können auch die
Sprache lernen, dies ist nicht
verpflichtend.
Programmieren MINT 7 bis Q2 Dr. Thomas Schlake Di 13:00 bis 14:00 Uhr A112 Ihr wollt neben dem Unterricht programmieren und an weiteren Projekten arbeiten? Neben eigenen Programmierprojekten könnt ihr zudem an fortgeschrittenen Informatikwettbewerben teilnehmen.
3D-Druck MINT 7 bis Q2 Dr. Thomas Schlake Mi 13:00 bis 14:00 Uhr A112 Ihr lernt, wie man 3D-Modelle erstell und für den 3D-Druck vorbereitet. Einzelne 3D-Modelle können von der AG gedruckt werden.

Weiterführende Informationen zu bestimmten AGen

Chor-AG "Luise singt"

Die Chor-AG „Luise singt“ wendet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9, die Spaß daran haben, gemeinsam zu singen! Unser Repertoire ist vielseitig: Gospelsongs, Lieder aus aller Welt, Songs aus dem Great American Songbook, Aktuelles aus Radio und Film…Eure Wünsche und Vorlieben werden dabei natürlich auch berücksichtigt – selbst wenn das einmal bedeutet, dass der Chorsatz erst noch geschrieben werden muss :-).

Wenn ihr also Lust habt, Neues auszuprobieren und Altes neu zu entdecken, dann meldet euch! Wir proben immer mittwochs von 13:05 – 14:00 Uhr im Musikraum II (A212). Falls der Termin für euch ungünstig liegt, sprecht uns bitte an. Es findet sich gewiss eine Lösung.

Alle Stimmen sind bei uns herzlich willkommen!

Musical-AG
Triathlon-AG

Dies ist der Flyer der Triathlon-AG: Triathlon-AG 2022

Umwelt-AG

Wir als Umwelt-AG treiben unser Unwesen jetzt einige Jahre an dieser Schule und währenddessen sind auch viele große, aber auch kleine Projekte zu Stande gekommen.

Ein gutes Beispiel ist die Handy-Recycling-Box, die auch jetzt noch vorhanden ist. Wer ein altes Handy zu Hause rumliegen hat, egal ob kaputt oder heile, muss es nur im Lehrerzimmer I in die Box legen lassen und schon kann es recycelt werden.

In unserem Schulgarten ist immer etwas Neues zu entdecken, ob es Kräuter, Gewürze oder auch Kartoffeln und Topinambur sind, es wächst und gedeiht dort immer etwas. Der Schulgarten ist im übrigen von Schülerinnen und Schülern mit Hilfe von Lehrerinnen und Lehrern errichtet worden.

Erst dieses Jahr haben wir mal nachgesehen wie viel Müll an einem einzigen Schultag in unserer Schule auf kommt und das war nicht gerade wenig. Eher im Gegenteil, zum Schluss hatten wir allein 3 große Säcke mit Altpapier. Wir werden diese Aktion noch häufiger wiederholen um immer wieder aufzuzeigen wo wir als nachhaltige Schule stehen.

Als Schule der Zukunft wurden wir bereits für unsere vielen Aktionen ausgezeichnet. Und auch für die Zukunft sind wir schon fleißig und planen neue Aktionen. Je mehr Schülerinnen und Schüler mitmachen, desto mehr Ideen und Realisierungsmöglichkeiten. Also, kommt doch ruhig mal vorbei. Ihr seid herzlich eingeladen.

Bienen-AG

Nähere Informationen zur Bienen-AG

Herzlich willkommen auf der Seite der Bienen-AG! Hier summen und schwirren Informationen rund um die Bienen-AG (z.B. unsere Bienen-News).

Bee-News 03/2024

Auf ein "Neues" - das Bienenjahr beginnt

Lustig - das "Anprobieren" der Schutzanzüge

Die Außentemperaturen steigen und der Winter neigt sich allmählich dem Ende zu. Alle unserer Bienenvölker haben den Winter unversehrt überstanden. Für unsere Bienen-AG beginnt damit nach einigen eher ruhigen und gemütlichen Stunden, in denen wir uns über das Leben der Bienen und die Arbeit des Imkers informiert haben, die Vorbereitungszeit für das neue Bienenjahr. Aus dem Wachs des letzten Jahres wurden neue Wachsplatten gefertigt, die unsere Bienen beim Wabenbau unterstützen sollen. Diese Platten mussten nun in Rähmchen eingelötet werden. Ende Februar haben wir mit dieser Arbeit begonnen, bis wir unseren fleißigen Tierchen 40 Rähmchen zur Verfügung stellen können. Daneben haben wir unsere Arbeitsmaterialien, die Imkerkleidung und die Arbeitssicherheit kennengelernt. Ein erneuter Wintereinbruch bleibt nun hoffentlich aus, denn er würde nicht nur unsere Pläne durcheinanderbringen, sondern auch eine Gefahr für unsere Luisenbienen bedeuten.  

Bee-News 12/2023

Luisenbienen im Winter

Wenn die Stunden des Tageslichtes geringer werden und die Temperaturen fallen, vollzieht sich im Jahreszyklus unserer Bienen ein erneuter Wandel.

Während der Winterzeit leben keine Drohnen (männliche Bienen) im Bienenstock. Eine Winterbiene lebt ca. 6-9 Monate. Dies ist möglich, da ihr Leben deutlich ruhiger zugeht als das einer Sommerbiene.

In den Wintermonaten fliegen die Bienen nur an warmen Tagen bei mehr als 12 Grad. Sie fliegen dann auch nur im direkten Umfeld des Bienenstocks. Sie nutzen die warmen Tage zur Reinigung. Futter finden sie nicht, sie leben von den Vorräten im Bienenstock.

Die Hauptaufgabe der Winterbienen ist, dass Bienenvolk, insbesondere die Bienenkönigin, über den Winter zu bringen. Besonders wichtig ist es, den Stock warm zu halten. Dies gelingt den Bienen, indem sie eine Traube bilden. Inmitten dieser Traube befindet sich die Königin. Die Bienen erzeugen die nötige Wärme durch Zittern mit ihrer Flügelmuskulatur. Damit alle Bienen gleichermaßen gewärmt werden, gibt es ein spezielles Rotationsprinzip. Die Bienen wechseln sich von innen nach außen ab.

Der Imker kann in dieser Jahreszeit den Honigraum entfernen und er sollte eine Mäusegitter gegen unliebsame Besucher anbringen. Damit Windböen möglichst keinen Schaden anrichten können, werden die Bienenstöcke zusätzlich durch Spanngurte gesichert.

So geschützt können die Völker bis zum Beginn des Frühjahres ausharren.

Bee-News 11/2023

Die Bienen-AG auf dem Adventsbasar

Stolz konnte unsere AG ihre diesjährigen Produkte auf dem weihnachtlichen Adventbasar präsentieren. Das flüssige Gold unserer Bienen, aber auch selbstgefertigte Kerzen und Wachstücher wurden gerne gekauft und luden zum Verweilen an unserem Stand ein. Für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler war es ein tolles Erlebnis den Besuchern die Produkte eines Bienenjahres zeigen zu können. Viele nette Gespräche rundeten das weihnachtliche Beisammensein ab. Wir freuen uns bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

 

  

Vorbereitung für den Adventsbasar laufen auf Hochtouren

Die Bienen-AG ist mit den diesjährigen Vorbereitungen für den Adventsbasar vollauf beschäftigt. Kerzen müssen gerollt und mit Dochten versehen werden. Wachstücher als ökologische Alternative zum Butterbrotpapier aus Plastik wurden bereits ebenfalls von der AG hergestellt, so dass deutlich wird, welche Vielfalt von Produkten neben dem goldgelben Honig durch die Imkertätigkeit entstehen. Auch die Marketingabteilung unserer AG hat mit Erstellung von Verkaufsplakaten, der Festlegung von Preisen und der Ausarbeitung einer Werbestrategie alle Hände voll zu tun. Auf dem Adventsbasar wird dann der Ertrag eines arbeitsreichen Jahres voller Stolz zum Verkauf präsentiert.    

Bee-News 10/2023

Luisenhonig im Glas

Endlich konnte die Bienen-AG den Ertrag ihrer Anstrengungen als fertiges Produkt in Händen halten. Anfang November wurde der geerntete Honig in die zuvor etikettierten Gläser abgefüllt. Insgesamt 170 Gläser voll des schmackhaften Luisenhonigs stehen nun zum Verkauf bereit. 

Auf die richtige Etikette kommt es an

Im Rahmen des Adventbasars möchten die Bienen-AG gerne ihren geernteten Honig verkaufen. Zuvor muss jedoch der Honig abgefüllt und die Gläser mit Etiketten versehen werden. Um hier die genauen gesetzlichen Vorgaben für Etikette zu erfüllen, mussten wir zunächst diese Vorschriften kennen lernen und unser Etikett dann entsprechend konzipieren. Natürlich musste auch das Logo der Bienen-AG drauf. Auf das fertige Honigglas dürft ihr sehr gespannt sein!

Außerdem konnten wir das sonnige Septemberwetter dafür nutzen, um an unserem Sandarium im Schulgarten weiterzuarbeiten.

In der letzten AG-Stunde vor den Herbstferien haben wir mit der Herstellung von Bienenwachskerzen begonnen. Dafür wurden Wachsplatten zunächst mit einem Föhn erwärmt. Die erwärmte Wachsplatte wurde dann um einen eingelegten Docht herum aufgerollt. So konnten wir über 80 Kerzen für den Verkauf am Adventbasar anfertigen.

Bee-News 08/2023

Fit in den Winter

Wiegen der Zargen

Mit Beginn des Schuljahres konnten viele neue Schülerinnen und Schüler in der Bienen-AG willkommen geheißen werden!

Nachdem in den Ferien sehr erfolgreich der Honig geerntet wurde, mussten nun Vorbereitungen für den Herbst und den Winter getroffen werden.

Daher wurden in der ersten AG-Stunde des Schuljahrs die Bienenvölker mit einer bestimmten Zuckerlösung gefüttert. Als erstes haben wir jedes Volk gewogen, um zu ermitteln wie viel Futter benötigt wird. Anschließend haben wir die Zuckerlösung in eine sogenannte Futterzarge gefüllt. Diese wurde dann auf die Kisten gestellt, in denen die Bienen leben. Die Bienen haben dann in den nächsten Tagen die Zuckerlösung in ihren Vorrat umgetragen. In der nächsten AG-Stunde waren die Futterzargen komplett von den Bienen geleert und konnten abgebaut werden.

Die Zuckerlösung

Außerdem haben wir erfahren, wieso bei den Bienen eine „Varoabehandlung“ notwendig ist: Die Varoamilbe ist ein Parasit. Dieser schädigt die Bienen, so dass diese geschwächt werden und an den Folgen sterben können. Um das zu verhindern, wird die Varoabehandlung durchgeführt. Dafür wird Ameisensäure in einen speziellen Verdampfer gefüllt, der dann in den Bienenstock gestellt wird. Gleichzeitig wird ein dünnes Plastikbrett (Varoaschieber) in die untere Öffnung des Bienenstocks geschoben. Auf dieser Platte kann man am Ende der Varoabehandlung nachzählen, wie groß der Milbenbefall ist.

In der 3. AG-Stunde des Schuljahres haben wir an unserem Sandarium weitergebaut.

 

 

 

Bee-News 07/2023

Die Honigernte konnte erfolgreich eingeholt werden

Mitten in den Sommerferien war der Höhepunkt unseres Imkerjahres erreicht: Der Honig der Luisenbienen wurde geerntet. Nach dem schweißtreibenden Transportieren und Öffnen der Zargen sowie dem Entdeckeln und Schleudern der Waben konnten die Nachwuchsimker und Nachwuchsimkerinnen zufrieden ihren diesjährigen Ertrag bewundern. Insgesamt 45 Kilogramm goldig schimmernden Honigs wurden gewonnen. Eine Geschmacksprobe bestätigte den ersten Eindruck: EIn herausragender Honigjahrgang Anno 2023. Dieser muss nun noch abgefüllt werden, bevor er dann an Honigliebhaber auf dem Adventbasar verkauft werden kann.   

Bee-News 06/2023

Fleißige Luise in den Ferien

Endlich sind Sommerferien! Bei den Biene geht das bunte Treiben jedoch weiter, daher haben wir eine Durchsicht durch die Völker der Bienen-AG gemacht. Zwei Ableger sind in ein neues Zuhause umgezogen. Die Bienen waren bester Laune und so konnten die Nachwuchsimkerinnen ausgiebig beobachten und beim Umzug Hand anlegen.

Mit der Sommersonnenwende geht das Bienenjahr nun langsam zu Ende. Die Honigräume sind gut gefüllt und wir können uns auf etwa 30kg Honig der fleißigen Luise freuen. Diesen werden wir bald ernten können.

Lotta, Ole und Ida Schievekamp 

"Fleißige Luise" fliegt auf den 3. Platz

Am letzten Wochenende vor den Sommerferien fanden auf der Mülheimer Freilichtbühne die "Mülheimer Bienentage" statt. Auf diesen Termin hatte sich die Bienen AG der Luisenschule in den vorhergehenden Wochen mit ihrem Beitrag "Insektenfreundliche Luisenschule" gut vorbereitet, denn die AG wollte an dem vom Mülheimer Imkerverein veranstalteten Wettbewerb nicht nur teilnehmen, sondern auch gewinnen.

 

Das hierfür aufwendig gestaltete Plakat präsentierte neben unseren imkerlichen Aktivitäten rund um unsere Luisenbienen auch die insektenfreundliche Gestaltung unseres Schulhofes und die aktuelle Ausbau eines Sandariums zur Ansiedlung von Wildhummeln und Wildbienen. Ein QR-Code ermöglichte es dem Publikum unsere Aktivitäten auch online zu verfolgen.

Die Anstrengungen der AG wurden vom Publikum mit dem 3. Platz belohnt, so dass das Preisgeld von 100,- nun für weitere Ideen rund um unsere Bienen verwendet werden kann.    

Bienen "schwärmen" für die Luisenschule

Die Umweltfreundlichkeit unseres Schulgartens hat sich auch in der Insektenwelt herumgesprochen. In der zweiten Maihälfte hat sich ein freier Bienenschwarm bei uns niedergelassen. Doch keine Angst, auch wenn eine solche Menge von Bienen Respekt einflößt: Bienen, die schwärmen, stechen nicht, denn sie müssen nichts verteidigen. Die Bienen suchen nur eine neue Heimat und diese muss innerhalb von drei Tagen gefunden sein, denn sonst ist der mitgenommene Honigvorrat aufgebraucht. Unser Imker hat den Schwarm eingefangen und dieser kann nun ebenfalls an der Luise heimisch werden.

In diesem Monat konnte auch der Umzug von drei Wirtschaftsvölkern an die Luisenschule abgeschlossen werden. Diese haben ihren neuen Wohnraum in unseren bunten Luisenbeuten gefunden. Wir hoffen, dass diese ein Jahr alten Völker ausreichend Tracht eintragen, um Honigreserven anzulegen. Eine leckere Perspektive für unseren Luisenhonig.

Wer die Augen im Schulgarten aufhält, kann auch einen Schwarm Hummeln entdecken, der bei uns ein neues Zuhause gefunden hat.     

Auch Wildbienen sind willkommen

Die Bienen AG möchte auch anderen Insekten einen Lebensraum in unserem Schulgarten bieten. Mehr als die Hälfte aller Wildbienen nistet in der Erde und so haben wir uns entschlossen, ein Sandarium zu bauen. Ein Sandarium ist eigentlich nur eine Fläche Sand, die Bienen und anderen Insekten als Nistgelegenheit dient.

Wir wollen damit an einem Wettbewerb für einen insektenfreundlichen Schulhof teilnehmen. Dafür haben wir nicht mehr viel Zeit, doch ich denke, wir alle zusammen kriegen das hin. Während wir mit den Spaten die Erde ausgehoben haben, haben wir uns unterhalten und viel Spaß gehabt. Ein paar Kinder haben die Steine, die wir letzte Woche bemalt haben, gegen die farblosen Steine auf den Beuten ausgetauscht. Das soll den Bienen helfen, ihre Beuten leichter wiederzufinden. Die Beuten sind die Kästen, in denen die Bienen wohnen. Diese Beuten haben wir vor einiger Zeit angemalt, was den Bienen auch helfen soll und außerdem hübscher aussieht.

 Elina Bobe

 

 

Damit alles im Rahmen bleibt ... der Wabenbau wird unterstützt

Um unsere Bienenvölker beim Ausbau ihres Stockes zu unterstützen, werden vorgefertigte Bienenwaben mit einem Trafo in "Rähmchen" eingelötet. Dadurch wird die Grundlage für einen geordneten Wabenbau und damit auch für die Honigernte gelegt.

Außerdem haben wir Steine zum Beschweren der Bienenstöcke bemalt. Anhand der bunten Steine können die Bienen ihren Stock leichter wiederfinden. Auch die Buchführung und die Pressearbeit, Fotos von unseren Aktivitäten anfertigen und Texte für die Homepage schreiben, gehören zu den Aufgaben der Bienen-AG.

Anna-Lena von der Stein

Bee-News 05/2023

Das "Siegerlogo" der Bienen-AG

An der Luise summt es wieder... neue Bienen ziehen ein!

Das Bienenjahr beginnt mit der Blüte der Salweide und für den Imker mit der Arbeit an den Völkern. Die fünf Bienenvölker der Luisenschule vom letzten Jahr haben den Winter nicht überlebt, was leider immer wieder vorkommt. Auf Krankheiten und ungünstige klimatische Bedingungen hat der Imker nur wenig Einfluss. Nun müssen die Teilnehmer der Bienen-AG den Bestand der Bienenvölker neu aufbauen. Unterstützt wird die AG dabei durch den Imker des Mülheimer Imkervereins und Nachwuchsimkern aus den Jahrgangsstufen 7 und 9. Mitte Mai sind die ersten drei Ableger eingezogen. In dieser Jahreszeit wachsen die Bienenvölker sehr stark, da sie viel Nektar finden. Die Imker bilden Ableger aus den starken Völkern, indem sie Waben mit neuer Brut entnehmen und in eine neue Beute (Bienenkiste) setzen. Nun brauchen die Ableger ca. 4 Wochen Ruhe, bis sie eine neue Königin gebildet haben. Im nächsten Jahr werden die Völker dann so groß sein. dass die Bienen-AG den ersten Honig ernten kann.   Ida Schievekamp

Futter für Luisenbienen

Fütterung der Bienenvölker

Seit Anfang Mai summen wieder Bienen im Luisengarten. In drei Beuten (Bienenkisten) sind Ableger anderer Völker untergebracht, die nun eine neue Königin heranziehen und sich dann vergrößern müssen. Das Wachstum der Völker wird durch Zugabe von Nahrung in Form einer Zuckerlösung unterstützt. Wir hoffen, dass die drei Ablegervölker sich prächtig entwickeln und zu überwinterungsfähigen Völkern heranwachsen.