kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Istanbul/Türkei - 2011 PDF Druckbutton anzeigen?
Beitragsseiten
Istanbul/Türkei
2008
2009
2010
2011
Alle Seiten

2011

Nach einer erlebnisreichen Woche in Istanbul bekamen wir nun in Mülheim vom 25.3.2011 bis zum 31.03.2011 Besuch von unseren Austauschschülern. Leider verkleinerte sich die Gruppe, da sich für einige Türken nicht mehr die Möglichkeit ergab mit nach Mülheim zu kommen. Trotzdem kann man hier nur von einer wirklich tollen Woche mit unsern Austauchschülern sprechen. Allein am Flughafen war die Freude riesig. Endlich alle wieder in die Arme schließen zu können, eine Runde knuddeln war angesagt. So langsam machten sich dann alle auf den Weg nach Hause um den Austauschschülern ihr Haus zu zeigen und ausgiebig zu quatschen zu können und sich über neue “Gossips” wie wir immer so schön sagten , auszutauschen . Die Nacht konnte gar nicht lang genug sein, da war auch irgendwann die Müdigkeit von der langen Flugzeit egal. Hautsache Quatschen! Leider klingelte der Wecker am nächsten Morgen schon ziemlich früh, für einen Samstag viel zu früh! Doch mit den Gedanken auf eine ausgelassene Shoppingtour in Köln sind wir alle gerne aufgestanden, auf jeden Fall die Mädchen ;). Aber wie es so schön heißt, erst die Arbeit dann das Vergnügen, also ab auf den Dom, 533 Treppenstufen bis nach oben. Das war für einige zu viel aber wenn man einmal oben war erwartete einen eine super Sicht über Köln da waren die Augen der Gastschüler ganz groß.

Mit voll bepackten Tüten ging es dann abends wieder ab nach Mülheim! Doch damit war der Tag noch nicht zu Ende, wir Mädchen machten uns einen schönen Mädelsabend und quatschten bis spät in die Nacht.

Am Sonntag war dann der Familientag an dem jeder selbst entscheiden konnte was er machte. Viele gingen Kartfahren oder besuchten den Zoo.

Am nächsten Tag ging es dann wieder ab in die Schule. Wären wir uns über Kosinus und Tangens den Kopf zerbrachen schauten sich die Gastschüler in der Zeit mit Herrn Troost die Schule an. Nach einer kleinen Stärkung gingen wir gemeinsam ins Rhein-Ruhr-Zentrum um dort eine oder mehrere Runden zu Bowlen. Kosinus und Tangens spielten am nächsten Morgen keine große  Rolle mehr, jetzt hieß es ab auf den Baum!

Nach einer ausgiebigen Kletterrunde durfte natürlich der Ausflug ins Centro nicht fehlen. Hollister war selbst für die Türken was ganz besonderes, jedoch ist der Preis in Istanbul viel günstiger. Nach 5 anstrengenden Tagen stand jetzt mal chillen am Baldeneysee auf dem Plan. Ausgelassen am selbst mitgebrachten kleinen Buffet knabbern oder einfach nur die Füße im Sand eingraben und quatschen war eine gute Gelegenheit um noch gemeinsam den letzten Tag zu genießen. Am Abend-Koffer meist schon gepackt- ging es dann ab auf die “Tanzfläche”. Gut gelaunt plauderten und tanzten wir bei einer Mitschülerin im Partykeller. So wie sich der Abend dem Ende neigte, merkte man wie dass das Projekt “Istanbul-Austausch” zu Ende ging. Am Donnerstag hieß es dann noch mal die Schulbank drücken immer mit dem Gedanken im Hinterkopf dass man die nächste Nacht alleine im Zimmer schläft. Als sich dann alle gegen 5 Uhr am Flughafen getroffen haben hieß es Abschied nehmen. Mit Tränen in den Augen nahm man sich ein letztes Mal in den Arm. Und so ging eine wunderschöne Zeit zu Ende.

"Good Bye my friends!"

Berit Wiedemann und Lisa Strucksberg

IstanbulAustausch1IstanbulAustausch5IstanbulAustausch7IstanbulAustausch9



 



 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum