kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Kuusankoski/Finnland PDF Druckbutton anzeigen?

Projektgebundener und themenorientierter Austausch mit dem Gymnasium Voikkaan Lukio in Kuusankoski / Kouvula, Finnland (Verkehrssprache Englisch) (Jg.10/11)

Ansprechpartnerin: Frau Kiesow

Die Mülheimer in Finnland

An was denkt man, wenn man an Finnland denkt? Die einen werden an Skandinavien denken, viel Landschaft, wenig Menschen, Seen, andere auch an Angeln, Nadelwälder, Elche oder Nokia. Aber an was denken Finnen, wenn sie an Deutschland denken? Vielleicht an Pünktlichkeit, Lederhosen, Bier oder auch an Angela Merkel?

Was Stereotype angeht konnten wir uns schon im Frühjahr, beim ersten Teil des Schüleraustausches mit dem finnischen Kuusankoski, einmal unser eigenes Bild von dem Land im Norden mit der seltsamen Sprache machen. Vom 03.–07.11.2008 war es dann an der Zeit für die Finnen, Deutschland etwas näher kennen zu lernen. Ob im Englisch-LK bei Herrn Möller oder in der Zeche Zollverein, beim Schoppen im Limbecker Platz oder aber auch einfach zuhause in den Gastfamilien, insgesamt gab es ein gestrafftes Programm an Ruhrgebiet im Crashkurs. Während wir in Finnland am Gemeindehaus von Kuusankoski bei gefühlten Minusgraden schwammen oder uns durch den Naturpark Repovesi schlugen, stand das deutsche Programm mehr unter dem Stern der Einkaufsmöglichkeiten in und um Mülheim. Aber auch Sehenswürdigkeiten wie der Kölner Dom oder der Medienhafen in Düsseldorf durften nicht fehlen. Am 7.11. endete die viel zu kurze Woche mit den Finnen dann um 6.30 Uhr am Düsseldorfer Flughafen, in der Hoffnung, dass es auch in Zukunft, trotz der Zusammenlegung von Kuusankoski und fünf weiteren Städten zu der Stadt Kuovola, weiterhin einen Austausch zwischen der Luisenschule und der Kuusankosken Lukio geben wird.

Ob dieser Austausch nun auf Seiten der Finnen zu Klarheiten geführt hat, kann ich nicht sagen, aber in Punkto Pünktlichkeit dürften jetzt wohl einige Missverständnisse eingeräumt sein.

Lukas Lamberty

Finnland_08_1Finnland_08_2

Die Finnen in Mülheim

Der diesjährige Besuch der Finnen war eine Reise in den Sommer: Während in Kuusankoski noch die letzten Scheereste auf den Loipen lagen, erwartete die 17 Schülerinnen und Schüler aus unserer Partnerschule Kuusan lukio in Mülheim ein (für finnische Verhältnisse) geradezu sommerliches Wetter. Nach einem herzlichen Empfang im Schloss Broich und einem gemeinsamen Mittagessen im Ringlokschuppen ging es zunächst einmal ins Wochenende zu den deutschen Gastfamilien. Hier wurden die freundschaftlichen Kontakte wieder aufgefrischt, die seit unserem Besuch in Finnland (im Mai 2010) nur als e-mail Kontakte weitergeschlummert hatten. Dann ging es richtig los: Gleich am Montag ging es nach Köln, weil die finnischen Schülerinnen und Schüler auch einmal eine richtig berühmte deutsche Großstadt sehen wollten. In Oberhausen bestaunten finnische und deutsche Schüler gemeinsam die „Magischen Orte“ im Gasometer, bevor sie im Kletterpark „Tree to Tree“ Koordination und Geschicklichkeit im Angesicht gewittriger Hagelschauer unter Beweis stellten.

In der Schule gab es natürlich auch etwas zu tun: Neben der Teilnahme am Unterricht und regen Diskussionen über Vorzüge und Nachteile des einen gegenüber dem anderen Schulsystem haben die Austauschschüler und ihre deutschen Partner den Bauzaun hinter der Turnhalle mit Motiven zur deutsch-finnischen Freundschaft bemalt. Nach diesem gelungenen Kunstprojekt gab es noch einen sportlichen Abschluss an der Bowlingbahn im Rhein-Ruhr-Zentrum. Luisenschule und Freizeitmetropole Ruhrgebiet kamen bei den jungen Finnen gut an – und wir freuen uns schon wieder auf den nächsten Besuch in Finnland...

Mauerbild_1Mauerbild_2Mauerbild_3Mauerbild_4Mauerbild_5Mauerbild_7Mauerbild_8Mauerbild_9


 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum