kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Bundessieger Schulhockey 2010 PDF Druckbutton anzeigen?

Zum ersten Mal hieß es für die Schulhockeymannschaft unserer Schule: "Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin!"

Nach einer souveränen Leistung im Landesfinale hatten wir uns für das Bundesfinale vom 19.-23. September in Berlin qualifiziert.

Aufgrund der Westdeutschen Meisterschaft der Jugend B kamen Lukas, Christian und Jonas erst spät abends mit dem Flieger nach Berlin, sodass wir uns ein bisschen die Stadt Berlin angucken konnten.

Am Montag begannen dann die Spiele. Um NEUN(!!!) Uhr morgens starteten wir überragend ins Turnier und gewannen die ersten drei Spiele (9:2 gegen Niedersachsen, 7:5 gegen Schleswig-Holstein und 12:0 gegen Mecklenburg-Vorpommern) sehr deutlich! Somit hatten wir uns als Gruppenerster für die Zwischenrunde am Dienstag qualifiziert! Nach einer informativen Sightseeing-Tour, geführt vom „Chefe“, hatten wir bis ca. 21.00 Uhr unsere Freizeit und konnten uns rund um den Potsdamer Platz aufhalten.

Dienstagmorgen wartete das erste anspruchsvolle Spiel gegen Bremen auf uns. Leider waren wir noch nicht ganz wach und gingen mit einem 1:1 Remis vom Platz. Nachdem unser Coach in der Kabine etwas lauter wurde, schossen wir den Mitfavoriten Berlin aus dem heimischen Stadion (4:0)!! Damit war das Ziel, das Halbfinale zu erreichen, so gut wie erfüllt und nach dem überragenden 10:0 Abschlusssieg gegen Hessen perfekt! Den Abend verbrachten wir in einer Sky-Sportsbar mit ein wenig Bundesliga, zusammen mit dem wahrscheinlich größten Hertha BSC Berlin-Fan der Welt.

Am Entscheidungstag konnte man die Anspannung förmlich spüren. Die aber nach den ersten 10 Sekunden des Halbfinales gegen Rheinland-Pfalz durch einen der berühmten Alleingänge von Lukas Windfeder verschwand! Es war ein Durchläufer ins Finale (10:4). Im Finale wartete der Wunschgegner Hamburg. Für lautstarke Unterstützung sorgten unsere Schwimmerinnen und die zahlreichen Mädels, die unseren Frauenschwarm Malte in dieser Woche für sich gewinnen konnten. Für einige Jungs war es das erste Mal, dass sie in einem „deutschen“ Finale standen und daher etwas sehr Besonderes die Nationalhymne zu hören. Dann ging es richtig zur Sache. Aber nach einer kämpferisch sehr starken und souveränen Leistung schickten wir auch die Hamburger mit 8:4 nach Hause! Es war geschafft! Bundessieger 2010 war die Luisenschule Mülheim.

Am Abend fand eine große Abschlussfeier inklusive Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle statt, an dem alle Sportler aus 8 verschiedenen Sportarten teilnahmen. An der Players Party nahmen wir nicht teil, stattdessen feierten wir unseren Sieg unter uns in einer Bar am Potsdamer Platz.

Abschließend war es eine schöne Woche mit allen zusammen in Berlin mit viel Spaß und sportlichem Erfolg!

Zum Meisterteam gehören: (Spieler) Lukas Windfeder, Christian Schmiedel, Jonas Weißner, Paul Schmeling, Timm Herzbruch, Dominik Lux, Jannik Geister, Malte Hellwig, Frederik Weymanns und (Trainer) Ivo Breitenbruch sowie (Betreuer) André Krause.

Bundesfinale 2010 Berlin 012Bundesfinale 2010 Berlin 063Bundesfinale 2010 Berlin 064

 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum