kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
MINT PDF Druckbutton anzeigen?

Durch die stetige und engagierte Arbeit der Kolleginnen und Kollegen an der Luisenschule werden Schülerinnen und Schüler innerschulisch und außerschulisch für die MINT-Fächer begeistert. Was bedeutet MINT? „MINT-Fächer“ ist eine zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichtsfächern aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Die Luisenschule hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch zyklisch-wiederkehrende Ereignisse im Schuljahr und die tolle Arbeit jüngerer sowie älterer Kolleginnen und Kollegen die Kinder und jungen Heranwachsenden für MINT zu begeistern. Die Schärfung des MINT-Profils an der Luisenschule ist nur durch die Kooperation mit Partnern aus der Wirtschaft (z. B. Gerstel GmbH), Wissenschaft (z. B. Max-Planck-Institut für Kohlenforschung), die Zusammenarbeit der umliegenden Mülheimer Gymnasien, die Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen und die engagierte Arbeit der Kolleginnen und Kollegen möglich.

Durch diese hervorragende Arbeit und Begeisterung werden junge Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht und ihrer Herkunft animiert, sich für berufliche MINT-Perspektiven zu interessieren, ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen und ihre Potenziale zu entfalten.

Biologie wird durchgehend (außer Stufe 8), Chemie ab der siebten Klasse, Physik ab der sechsten Klasse und Informatik ab der achten Klasse durchgehend bis zur Oberstufe angeboten. In der Klasse 8 können alle Schülerinnen und Schüler unter anderem als Wahlpflichtfach naturwissenschaftlich orientierte Wahlpflichtkurse wie Informatik, Ernährungslehre/Biologie oder Naturwissenschaften/Ökologie wählen, um einen individuellen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt seiner Schullaufbahn zu setzen. Inner- und außerunterrichtliche Aktivitäten wie z. B. der Robotik/Automatisierungstechnik AG, jährliche Exkursionen in das Neanderthal Museum, Covestro Science Lab (Unternehmen der Bayer AG) oder zum Haus Ruhrnatur sind nur kleine Ausschnitte, die an der Luisenschule zur Tagesordnung dazu gehören.

Die in den jeweiligen Fachschaften erarbeiteten Unterrichtskonzepte, Unterrichtsmaterialien sowie die ausgezeichnete Ausstattung der Fachräume ermöglichen es, die Nachwuchs-Forscher so zu begeistern, dass die Luisenschule aus eigener Kraft Leistungskurse in den Naturwissenschaften anbieten kann. Weiterhin kann die Begierde nach „mehr“ in dem Projektkurs Chemie gestillt werden. So sind tolle Projekte wie „Luise trifft Max“ mit dem Max-Planck-Institut für Kohlenforschung oder „Das Gelbe vom Ei – Nachwuchsforscher eilt herbei“ mit umliegenden Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft gefördert durch das zdi-Netzwerk Mülheim (Zukunft durch Innovation) entstanden.

Zudem werden durch diese Kooperationspartner diverse Exkursionen und Facharbeiten ermöglicht. Die Beteiligung an breiten- und spitzenfördernden Wettbewerben sind im Ausbau und zeigen einen zunehmenden Aufschwung.

 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum