kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Die Oberstufe - Die Grundstruktur PDF Druckbutton anzeigen?
Beitragsseiten
Die Oberstufe
Die Grundstruktur
Die Aufgabenfelder
Die Studien- und Berufsorientierung
Alle Seiten

Die gymnasiale Oberstufe (G8) - Grundstruktur

Der Eintritt in die gymnasiale Oberstufe bedeutet für alle Schülerinnen und Schüler einen Abschied von dem bisher so vertrauten Klassenverband und eine Einbindung in eine gesamte Jahrgangsstufe. Fachbezogen werden neue Gruppen gebildet, die zunächst in Grundkursen, ab der Jahrgangsstufe 11 in Grund- und Leistungskursen unterrichtet werden.

In der Jahrgangsstufe 10 (Einführungsphase, EPh) werden in den verschiedenen Fächern methodisch und inhaltlich die Grundlagen für den weiteren Bildungsgang gelegt. Am Ende des Schuljahres führt eine Versetzung in die Jahrgangsstufe 11.

In den Stufen 11 und 12 (Qualifikationsphase, Q1 und Q2) müssen die Leistungen erbracht werden, die als Voraussetzung für die Zulassung zum Abitur gelten. Der Bildungsgang der gymnasialen Oberstufe endet mit der Abiturprüfung und im positiven Fall mit der Zuerkennung der Allgemeinen Hochschulreife.

Um die Struktur der Oberstufe vorzustellen und im Vorfeld Fragen zu klären, besuchen die Beratungslehrer alle Klassen des 9. Jahrgangs vor den Fächerwahlen zur Jahrgangstufe 10. Weitere Informationsveranstaltungen über die Bedingungen bzgl. der Schullaufbahn etc. erfolgen im Laufe der folgenden drei Jahre. Die Präsentation zu diesen Veranstaltungen hier.

Das Schulministerium NRW hält auf seiner Homepage

(www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/index.html)

eine Vielzahl an aktuellen Informationen in Form von Bröschüren und Präsentationen bereit (siehe rechte Spalte und hier) und hat zudem eine Beratungssoftware entwickelt. Das Programm LuPO (Laufbahn- und Planungstool Oberstufe) unterstützt Sie bei Ihrer individuellen Kursplanung. Unter Schulverwaltung NRW finden Sie hierzu die aktuellen und notwendigen Dateien (Setup_LuPO_[version].exe, LuPO_Handbuch.pdf, Anleitung_LuPO_Schuelerversion.pdf).

Nach der erfolgreichen Installation der Beratungssoftware muss eine Beratungsdatei mit der Dateiendung .lpo geöffnet werden. Mit einer Beispieldatei (Musterschueler_Luise_EF.lpo) können Sie LuPO auch ohne personalisierte Beratungsdatei testen.



 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum