kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Die Mittelstufe PDF Druckbutton anzeigen?
Beitragsseiten
Die Mittelstufe
Methodenlernen
Methoden in der Jahrgangsstufe 8
Methoden in der Jahrgangsstufe 9
Alle Seiten

Koordination: Frau Dr. Quednau

Nachdem die Schüler und Schülerinnen die Erprobungsstufe erfolgreich absolviert haben, setzen sie ihre Schullaufbahn von Klasse 7 bis zur Klasse 9 in der Mittelstufe fort. Im Anschluss erfolgt der Übergang in die gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II). Der mittlere Schulabschluss wird in den G8-Jahrgängen allerdings erst nach erfolgreichem Abschluss der Einführungsphase der Oberstufe in Klasse 10 erworben.

In den Jahrgangsstufen 7-9 sind sowohl die Schüler/innen als auch die Lehrer/innen in besonderer Weise gefordert. Neben steigenden Leistungsanforderungen müssen die entwicklungspsychologischen Probleme der Jugendlichen gemeistert werden. Dabei stehen die Koordinatorin und Beratungslehrer helfend zur Seite.

Die Leistungsbeobachtungen und Zielvereinbarungen sind ein wichtiger Bestandteil unserer individuellen Förderung. Hier arbeiten Fach- und Klassenlehrer/innen sowie Mittelstufenkoordination eng zusammen, um bei Lernschwierigkeiten und Leistungsschwächen möglichst früh intervenieren zu können. Lernen und fördern in der Mittelstufe ist ein wichtiger Bestandteil unserer Schule. Zusätzlich zum regulären Unterricht gibt es deshalb auch Ergänzungsstunden. Sie dienen in der Sekundarstufe I der individuellen Förderung der Schüler und Schülerinnen.

Am Ende der Klasse 7 wählen die Schüler ein Fach für die differenzierte Mittelstufe in den Klassen 8 und 9. Entsprechend ihrer Neigungen können die Schüler/innen zwischen verschiedenen Fächern wählen: Informatik, Spanisch, Französisch, Latein, Politik/Wirtschaft, Ernährungslehre/Biologie, Naturwissenschaften/Ökologie stehen an der Luisenschule zur Auswahl. Die verschiedenen Fächer werden den Eltern und Schülern/innen bei einer speziellen Informationsveranstaltung vorgestellt. Das Wahlpflichtfach ist ein weiteres schriftliches Fach mit zwei Arbeiten pro Halbjahr, das jedoch zur Fächergruppe II (Nebenfach) zählt.

Von unterschiedlichen Lehrern/innen betreut, absolvieren die 7. Klassen jeweils einen Skikompaktkurs. In der Stufe 8 geht es dann nochmal auf Klassenfahrt, um den Zusammenhalt in den Klassen weiter zu stärken. Ebenfalls in der Stufe 8 wird das Sozialpraktikum absolviert. So stärken die Schüler/innen ihre sozialen Kompetenzen.

Im zweiten Halbjahr der Klasse 8 nehmen alle Schüler an den zentralen Lernstandserhebungen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch des Landes NRW teil.

In der Stufe 9 werden die Schülerinnen und Schüler intensiv bereut und beraten, um den Einstieg in die gymnasiale Oberstufe für möglichst alle Schüler/innen sicherzustellen. Darüber hinaus soll der Übergang zur Oberstufe durch eine konkrete Vorstellung von neu einsetzenden Fächern – z.B. Philosophie, Sozialwissenschaften, Pädagogik – erleichtert werden. Diese Informationen erfolgen rechtzeitig vor den Wahlen der Kurse für die Oberstufe.

Im Rahmen von KAOA (kein Abschluss ohne Anschluss) erkunden die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 Berufe und nehmen an Initiativen wie dem Girls' bzw. dem Boys' Day teil.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Schulgesetz/Schulgesetz.pdf

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/APOen/HS-RS-GE-GY-SekI/APO_SI.pdf

http://www.schulentwicklung.nrw.de/lernstand8/allgemeine-informationen/allgemeine-informationen.html

Dr. Heike Quednau - Mittelstufenkoordinatorin

Der Wahlpflichtunterricht in den Jahrgangsstufe 8 und 9.

HP_MS_WPU_Stand_Dez_2011

Die Einrichtung eines Wahlpflichtkurses hängt von der personellen Situation der Schule sowie vom Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler ab.



 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum