kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj

Hauptmenü

Termine-Online

kfjangljghalrhjglfjhgbhjgblhjgfsbj
Die Erprobungsstufe PDF Druckbutton anzeigen?
Beitragsseiten
Die Erprobungsstufe
Die Anbindung an die Grundschule
Wenn mal etwas nicht so läuft
Schulzeitverkürzung
Methodenkompetenz
Haltern
Alle Seiten

Koordination: Frau Kiesow

Wer wird mit mir in einer Klasse sein? Wie ist die neue Klassenlehrerin oder der neue Klassenlehrer? An der Luisenschule wird dieses Geheimnis gut gehütet und nicht nur für die neuen Schüler und deren Eltern erst zum Begrüßungsnachmittag gelüftet. Unsere neuen Sextaner erhalten seit vielen Jahren noch vor den Sommerferien die Möglichkeit, zusammen mit ihren Eltern die neue Klasse sowie die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer kennen zu lernen. Mit dabei sind die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die den Klassen als Schülerpaten zur Seite stehen, „ihre“ Klasse an diesem Nachmittag ein erstes Mal durch die Schule führen und für Spiel und Spaß sorgen.

Sich selbst vorstellen, andere kennen lernen, zur Ruhe kommen, Fuß fassen - in diesem Sinne haben wir die erste Schulwoche unserer neuen Fünftklässler, die Einführungswoche, konzipiert. Unser Ziel ist, dass sich die Kinder in Spiel-, Bastel- und ersten Unterrichtsstunden als einen wichtigen Teil der Klassen- und Schulgemeinschaft erfahren, die durch gegenseitige Rücksichtnahme und Anerkennung geprägt ist. Der Schulraum, der nun auch ihr Lebensraum ist, wird erkundet und eingerichtet. Der „Patentag“ ist traditionsgemäß der Höhepunkt dieser Woche.

Mit der wöchentlichen Klassenlehrerstunde geben wir den Klassen die Gelegenheit anstehende Fragen in aller Ruhe zu klären, die Klassengemeinschaft zu pflegen, Regeln zu vereinbaren, den Raum zu verschönern und vieles mehr. Das Konzept „Erwachsen werden“ von Lions – Quest hilft Schülern und Lehrern, über persönliche und soziale Prozesse nachzudenken.

Der war schon in der Grundschule so. Wir streiten uns seit der zweiten Klasse.“

Kleine Feindschaften regen zwar den Kreislauf an – sie können aber im Alltag eine ganz schöne Last bedeuten und Energie kosten, die man dringend an anderer Stelle braucht. Der Weg zur Streitschlichtung wird nicht immer gerne angetreten, kann sich aber ungemein lohnen. Die Streitschlichter, das sind eine Lehrerin und einige Schüler, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben und nach einem bewährten, sachlichen Konzept versuchen, den Kindern zu helfen die alten und neuen Streitigkeiten zu beenden.

Darüber hinaus richtet sich das Beratungsangebot „RICK“ (Rat in Chaos und Konflikten) an Kinder und Eltern, die einen Rat zu Problemen benötigen, die über den „Streitfall“ hinausgehen können und zum Entwicklungs- und Lernhemmnis werden. Kinder und Eltern können sich an unsere Beratungslehrer wenden und sich sicher sein, dass diese Beratung immer vertraulich bleibt.

In Kooperation mit dem Caritas-Sozialdienste wird an der Luisenschule eine verlässliche Nachmittagsbetreuung angeboten.



 

© 2014 by Luisenschule Mülheim an der Ruhr, Impressum